Facebook Blocker



Startseite - Duo Camillo - Moral - Musikkabarett - Die Pfaffen rasen durch den Wald - Track 6

[postlink]http://anbetungsmusik.mymusic4me.net/2012/03/duo-camillo-moral-musikkabarett-die.html[/postlink]
Ab und zu mal lad ich meine Freunde ein,
die ich leider viel zu selten seh.
Dann sitzen wir gemütlich bei einem Gläschen Wein
und hören eine Hintergrunds-CD.

Dann bringen wir uns gegenseitig auf den neusten Stand,
wer mit wem und wann und wo und wie.
Denn um uns herum passiert ja wirklich allerhand,
doch immer nach der gleichen Liturgie:

Hildegard kriegt bald ein Kind von Dieter,
ihr Ex-Mann kannte ihn bloß als Vermieter.
Stefan trennt sich endlich von Brigitte,
sie war nicht halb so gut wie seine dritte.
Oskar will schon lang nichts mehr von Esther,
er hat jetzt eine hübsche Krankenschwester.
Michael zieht morgen zu Sabine,
er braucht nun mal 'ne knackige Blondine.
Und die Ruth, das heiße Blut, versteht sich jetzt mit Rudolf gut,
aber Jeff, ihr alter Chef, kennt ihren Treff aus dem Effeff.

Wir sollten uns darüber nicht entrüsten
und nicht mit unsrer eignen Ethik brüsten.
Oft ist die Sündenlosigkeit nur Mangel an Gelegenheit
und keineswegs die Abstinenz von Lüsten.

Es ist keine Frage der Moral,
denn dazu ist es viel zu trivial:
Du denkst, du hast die Qual der Wahl, dann bleibt dir nur die Wahl der Qual.
Auf alle Fälle wird's nie optimal.

Erich will zurück zu seiner Carmen,
doch die kennt da keinerlei Erbarmen.
Erika probiert's noch mal mit Manfred,
der jedoch noch voll in Uschis Bann steht.
Böse sieht es aus mit unserm Oswald,
die Scheidung von Marie ließ seinen Boss kalt.
Schlimmer aber traf es noch den Gerhard,
dem irgendwann das Leben viel zu schwer ward.
Karin, die Notarin, treibt es munter mit dem Gunter
und ihr Peter, der Vertreter, haut dem Gunter eine runter.

Wir sollten uns darüber nicht empören
und falsche Eide auf uns selber schwören.
Oft ist die Sündenlosigkeit nur Mangel an Gelegenheit.
Wir sind doch allzuleicht zu betören.

Es ist keine Frage der Moral...

Nun kommt die Moral von den Geschichten:
Es geht bei all dem gar nicht ums Verzichten.
Es geht auch nicht ums Kleistern, sondern wie wir Krisen meistern.
Und davon hör ich niemals wen berichten.

Alle reden immer nur von Liebe
und reimen darauf Hiebe oder Triebe.
Doch ich würd gern mehr erfahren, wie es klappt nach all den Jahren,
dass man bei seinem Weggefährten bliebe.

T. u. M.: Schultheiß

0 Kommentare:

Kommentar posten

Neuerer Post Älterer Post (not automatically forward)
Startseite