Facebook Blocker



Startseite - CROSS - Psalm 139 - Hip-Hop - Free Download - Songtext - Album: Flügel - Track 5

[postlink]http://anbetungsmusik.mymusic4me.net/2012/10/cross-psalm-139-hip-hop-flugel-track-5.html[/postlink] CROSS - Abenteuer - Hip-Hop - Flügel - Track 6

Hier kostenlos herunterladen:

www.cross-musik.de

Songtext

Herr, Du hast mein Herz geprüft
Und weißt alles über mich

Ob ich sitze oder stehe, was ich denke, oder sehe
Ob ich gehe oder ruhe, du weißt alles, was ich tue
Ob ich rede oder schweige, Herr, du bist an meiner Seite
Du wirst mich nie fallen lassen, ich kann das gar nicht fassen

Herr, wo auf der Welt könnt ich mich verstecken
An Welchem Ort würdest du mich nicht entdecken
Fliege ich zum Himmel, oder fliehe ich ins Totenreich
Ich weiß, dass dein Arm nach unten und auch nach ganz oben reicht
In der Morgenröte und am weitesten Meer
Ich weiß, meinen Weg leitest du, Herr
Dein Starker Arm hält mich selbst in der Finsternis
Denn auch, dass es finster ist, ist für dein Licht kein Hindernis
Du hast mich geführt, dank dir bin ich noch nicht krepiert
Im Körper meiner Mama hast du mich kreiert
Du hast mich berührt, bevor ich erst geboren war
Jeder Augenblick in meinem Leben war dir vorher klar
Du denkst an mich und deine Gedanken
Kennen alles, aber keinerlei Schranken
Einfach nur danken will ich dir und deinem Namen
Denn an jedem Morgen liege ich in deinen Armen
Gott, würdest du nur richten, die dich verfluchen
Die sich niemals nach dir richten und nicht mehr suchen
Die dich auslachen, wenn sie mich auslachen
Ihr gesamtes Lebensglück besteht einfach nur aus Lachen
Deine Feinde sind auch meine, oh mein Gott
Ihre Dummheit bringt mich dazu, dass ich weine, so ein Schrott
Bitte prüf mich, meine Gedanken und mein Seelenleben
Denn ich will mein Leben lang auf deinen guten Wegen gehen

Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz
Prüfe mich und meine Gedanken
Zeige mir, wo ich auf falschen Wegen
Bin und führe mich zu dem ewigen Leben

Ob ich sitze oder stehe, was ich denke, oder sehe
Ob ich gehe oder ruhe, du weißt alles, was ich tue
Ob ich rede oder schweige, Herr, du bist an meiner Seite
Du wirst mich nie fallen lassen, ich kann das gar nicht fassen


Psalm 139

Für den Chorleiter: Ein Psalm Davids. Herr, du hast mein Herz geprüft und weißt alles über mich. Wenn ich sitze oder wenn ich aufstehe, du weißt es. Du kennst alle meine Gedanken. Wenn ich gehe oder wenn ich ausruhe, du siehst es und bist mit allem, was ich tue, vertraut. Und du, Herr, weißt, was ich sagen möchte, noch bevor ich es ausspreche. Du bist vor mir und hinter mir und legst deine schützende Hand auf mich. Dieses Wissen ist zu wunderbar für mich, zu groß, als dass ich es begreifen könnte! Wohin sollte ich fliehen vor deinem Geist, und wo könnte ich deiner Gegenwart entrinnen? Flöge ich hinauf in den Himmel, so bist du da; stiege ich hinab ins Totenreich, so bist du auch da. Nähme ich die Flügel der Morgenröte oder wohnte am äußersten Meer, würde deine Hand mich auch dort führen und dein starker Arm mich halten. Bäte ich die Finsternis, mich zu verbergen, und das Licht um mich her, Nacht zu werden - könnte ich mich dennoch nicht vor dir verstecken; denn die Nacht leuchtet so hell wie der Tag und die Finsternis wie das Licht. Du hast alles in mir geschaffen und hast mich im Leib meiner Mutter geformt. Ich danke dir, dass du mich so herrlich und ausgezeichnet gemacht hast! Wunderbar sind deine Werke, das weiß ich wohl. Du hast zugesehen, wie ich im Verborgenen gestaltet wurde, wie ich gebildet wurde im Dunkel des Mutterleibes. Du hast mich gesehen, bevor ich geboren war. Jeder Tag meines Lebens war in deinem Buch geschrieben. Jeder Augenblick stand fest, noch bevor der erste Tag begann. Wie kostbar sind deine Gedanken über mich, Gott! Es sind unendlich viele. Wollte ich sie zählen, so sind sie zahlreicher als der Sand! Und wenn ich am Morgen erwache, bin ich immer noch bei dir! Gott, wenn du doch nur die Gottlosen vernichten wolltest! Fort mit euch aus meinem Leben, ihr Mörder! Sie verhöhnen dich und lehnen sich gegen dich auf. Sollte ich die nicht hassen, Herr, die dich hassen, und sollte ich die nicht verachten, die sich dir widersetzen? Ja, ich hasse sie von ganzem Herzen, denn deine Feinde sind auch meine Feinde. Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz, prüfe mich und erkenne meine Gedanken. Zeige mir, wenn ich auf falschen Wegen gehe und führe mich den Weg zum ewigen Leben.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Neuerer Post Älterer Post (not automatically forward)
Startseite